Nahaufnahme weibliche Hand hält schwebende Debitkarte auf grauem Hintergrund debit-karte.com

Debitkarte Nachteile – welche gibt es?

In Summe gibt es keine wirklichen Nachteile bei der Nutzung von Debitkarten. Anbieter wie DKB, ING oder N26 bieten passende Debitkarten für individuelle Interessen an (über den Link geht es zum Vergleich von Debitkarten: hier klicken). Es gibt lediglich kleine Einschränkungen, bei denen in wenigen Fällen eine Kreditkarte die bessere Wahl ist. Falls einer der nachfolgenden Debitkarten Nachteile zu stark in das Gewicht fällt, empfiehlt sich die Beantragung einer Kreditkarte. Ein Vergleich von Kreditkarten findet sich hier. Zusammenfassend gibt es vier Nachteile einer Debitkarte:

Vier Nachteile einer Debitkarte

1. Zahlungslimit mit Debitkarten eingeschränkt

Alle Bezahlungen mit einer Debit Karte sind limitiert auf das Geld, das sich aktuell auf dem Konto befindet inklusive dem Kontoüberziehungsbetrag. Kreditkarten hingegen ermöglichen höhere Geldrahmen und Kontoüberziehungsgrenzen. Falls somit höhere Überziehungslimits öfters notwendig sind, ist eine Kreditkarte die bessere Wahl.

2. Direkte Kontoverrechnung bei Bezahlungen

Alle Zahlungen mit einer Debitkarte werden unmittelbar mit dem Bankkonto verrechnet. Kreditkarten hingegen bieten die Möglichkeit, Zahlungen verzögert durchzuführen. Somit haben Kreditkarteninhaber kurzfristig tatsächliche Kreditmöglichkeiten. Zusätzlich können Kreditkarten-Nutzer zwischen Raten- und Komplettzahlungen wählen. Meistens werden bei Kreditkarten alle Rechnungen am Ende eines Monats summiert und mit dem Karteninhaber einmalig verrechnet. Bei Debitkarten erfolgt die Verrechnung immer sofort und als Komplettbetrag. Falls eine direkte Verrechnung von Kartenzahlungen mit dem Bankkonto kein Problem ist, sind Debitkarten empfehlenswert. Darüber hinaus kann der Nachteil auch als ein Vorteil gesehen werden: Sind die Zahlungslimits von Debitkarten eingeschränkt, werden auch nur Käufe getätigt, wofür das notwendige Geld vorhanden ist.

3. Eingeschränkte Akzeptanz der Zahlungskarte im In- und Ausland

Debitkarten werden in sehr wenigen Fällen im Ausland eingeschränkt als Kautionssicherheit anerkannt. Es empfiehlt sich im Voraus zu recherchieren und klären, welche Hotels oder Autovermieter Debit Karten akzeptieren. Die Anerkennung von Kreditkarten ist hingegen breiter vertreten und wird immer als Kaution anerkannt.

Daneben werden in sehr wenigen Fällen Debitkarten im Einzelhandel oder innerhalb der Gastronomie von Deutschland nicht akzeptiert. Der Grund ist, dass die Firmeninhaber die Transaktions-Gebühren nicht akzeptieren wollen. Zudem haben manche Firmeninhaber ein einziges Lesegerät für entweder Visa Cards oder Maestro- / Mastercards. Hat man als Karteninhaber nicht die passende Karte zum Lesegerät, ist eine Bezahlung mit der Debitkarte nicht möglich. Das gilt auch für Kreditkarten. Banken bieten neben einer Kredit- oder Debitkarte zusätzlich Bankkarten an. Das wiederum erhöht die Zahlungsmöglichkeiten mit Bankkarten. Hier geht es zum Vergleich von Bankanbieter: giro-konto.com.

4. Weniger Zusatzleistungen bei Debitkarten

Zuletzt sind bei Debitkarten in der Regel weniger Zusatzleistungen inbegriffen. Beispiele dahingehend sind kostenlose Versicherungen (z. B. Auslandskrankenversicherung), Cashbacks oder Bonussysteme wie Miles & More in Kombination einer Bankkarte an. Im Gegensatz dazu führen Kreditkarten-Anbieter entsprechende Zusatzprogramme, von denen Karteninhaber profitieren können. Umgekehrt können solche Zusatzleistungen mit höheren Gebühren einhergehen. Je nach persönlichen Interesse und eigenem Versicherungsumfang können gebührenpflichtige Kreditkarten von Vorteil sein.

 

Fazit

Zusammenfassend ist die Debit Karte die am meisten verwendete Zahlungskarte in Deutschland. Der Funktionsumfang ist mehr als zufriedenstellend, weswegen Debitkarten zu empfehlen sind. Hier geht es zum Vergleich von Debitkarten. Wer dennoch manche Vorzüge von Kreditkarten nutzen möchte, findet im Kreditkarten Vergleich den passenden Anbieter.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.